Tierheim Göttingen Vermittlung Hundehttp://www.tierheim-goe.de/Hunde suchen ein neues Zuhausede_DETierheim GöttingenSat, 02 Mar 2024 10:57:31 +0100Sat, 02 Mar 2024 10:57:31 +0100TYPO3 EXT:newsnews-3294Sun, 13 Aug 2023 14:34:31 +0200Astrohttps://www.tierheim-goe.de/vermittlung/hunde/detailansicht-hunde/astroNotfellchen Astro möchte mehr vom Leben z.Zt noch im Asyl Spas in KroatienSie sind auf der Suche nach einem wundervollen Lebensbegleiter? Hier ist Astro! Der ca. 2020 geborene Hundebub ist ein ganz freundliches Näschen. Leider gehört er zu unseren Notfellchen und wir suchen dringend ein tolles Zuhause für ihn. Astro liebt es, sich zu bewegen und ausgiebig herumzutollen. Da ist das Asyl natürlich kein Ort, an dem er glücklich werden könnte. Er leidet sehr darunter, in einem so beengten Raum leben zu müssen.

Schöne Spaziergängen oder spaßige Spieleinheiten – für Astro wünschen wir uns eine Familie, die seine Bewegungsfreude und die Liebe zur Natur mit ihm teilt. Ein Haus mit Garten wäre für ihn sicherlich ein Traum. In seinem neuen Zuhause können auch standfeste Kinder auf ihn warten.

Die Enge und die wenige Bewegung im Tierheimalltag setzen Astro sehr zu. Das beeinflusst auch sein Verhalten gegenüber anderen Hunden. Zurzeit entscheidet die Sympathie, ob er sich mit ihnen versteht. Wir denken aber, dass sich dieses Verhalten durch konsequentes Training und ausreichend artgerechter Beschäftigung wieder legt. Ein Besuch in einer Hundeschule würde sicherlich auch helfen und den kleinen Entdecker sehr begeistern.

Hat Sie Astros Geschichte berührt? Möchten Sie ihm ein Zuhause schenken? Dann melden Sie sich gerne bei seiner Vermittlerin Sarah Walter.

 

Kontakt: sarah(at)lesikamail.de

]]>
geimpftgechiptVon Privat zu PrivatGröße über 55 cmGröße bis 50 cmRüdeSorgenkind
news-3291Fri, 11 Aug 2023 15:32:23 +0200Dollihttps://www.tierheim-goe.de/vermittlung/hunde/detailansicht-hunde/dolliDolli wartet auf ihr endgültiges Zuhause.... z.Zt. noch im Asyl Spas in KroatienDolli ist offen und freundlich gegenüber uns Menschen, gerne schmust sie mit ihren Lieblingsmitarbeiterinnen, wenn diese den Zwinger betreten. Bei unserem Besuch im Asyl freute sie sich über unsere Aufmerksamkeit und den leider nur sehr kurzen Besuch an Ihrem Zwinger. Noch lieber wäre ihr ein Zuhause in Freiheit und mit eigenen Menschen, die ihr gleichsam Geborgenheit und Orientierung geben.

Die hübsche Hündin wurde mit ihren vier Welpen auf einer Straße in der Nähe eines Roma Dorfes gefunden. Obwohl sie schlimme Hautekzeme hatte und völlig erschöpft war, kümmerte sie sich äußerst fürsorglich um ihre Babys. Ihr Fell hat sich inzwischen sehr gut erholt, lediglich am Kopf gibt es noch wenige Stellen, welche sie jedoch nicht plagen.

Nachdem ihre Welpen adoptiert wurden, zog sie zu Andro in einen Zwinger. Die beiden verstehen sich sehr gut und sind sehr verbunden. Als Andro zu einer Operation musste, wartete sie sehnsüchtig auf ihn und seine Rückkehr.

Wir wünschen Dolli einen Ort, an dem sie behutsam an alle neuen Situationen herangeführt wird und endlich ein schönes Leben gemäß ihren Bedürfnissen führen darf. Wenn Sie ihr diese Chance geben möchten, melden Sie sich bei uns.

 

Kontakt: tanja(at)lesikamail.de

]]>
geimpftgechiptVon Privat zu PrivatHundeGröße über 55 cmHündin
news-3286Mon, 24 Jul 2023 21:24:03 +0200Eddihttps://www.tierheim-goe.de/vermittlung/hunde/detailansicht-hunde/eddi-3Eddi braucht dringend ein neues Zuhause...Eddi, Rüde, kastriert, gechipt. 3 Jahre alt.

Wir suchen ein neues Zuhause für Eddi

 

Allgemeine Angaben

 

Seit Herbst 2020 leben wir mit Eddi - ein 3 Jahre alter Blue-Merle- Australian Shepherd -zusammen. Er lebt in einem Haus mit großem Garten und Hof. Seit 8 Monaten ist ein Baby Teil unserer Familie. Eddi ist am 29.07.2020 geboren und wurde von uns von einer Hobby-Züchterin gekauft. Eddis Mutter ist ebenfalls ein Blue-Merle- Australian Shepherd und sein Vater ist ein Red-Tri-Australian Shepherd. Ein MDR1-Defekt wird ausgeschlossen, weil beide Eltern diesen Defekt nicht haben.

Eddi ist gechipt, geimpft (aber nicht aufgefrischt, vgl. unten) und kastriert. Die Kastration ist im Februar 2023 mit großem Aufwand vollzogen worden, wobei Eddis Bewegungsapparat trotz Anweisung nicht untersucht wurde. Die Werte der Bauchspeicheldrüse wurden auch nicht untersucht. Die Werte der Schilddrüse waren im Februar 2023 unauffällig.

Eddi ist stubenrein und in der Lage, mindestens 5 Stunden allein zu Hause zu bleiben. Autofahren ist für ihn kein Problem, wobei das Einsteigen in ein für ihn unbekanntes Auto trainiert werden muss.

 

Wesen

 

Wenn sich Eddi wohl und sicher fühlt, dann ist er sehr verschmust. Kabbeln sowie Zergeln und Buddeln mag er besonders. Auch das Baden in Wasser oder das Wälzen im Schnee liebt er. Mit Hitze/Wärme kommt er nicht so gut zurecht, sodass er dann meist müde an kühlen Plätzen liegt. Lust auf Training hat er fast immer und an Schnüffelspielen hat er auch sehr viel Spaß. Er ist sehr neugierig, hat aber gleichzeitig Angst vor ihm unbekannten Dingen und Geräuschen. Eddi nimmt Stimmungen schnell wahr und ist sehr sensibel. Am liebsten ist er mit dem „Rudel“ zusammen. Neben körperlicher Aktivität braucht er dringend mentale Auslastung (Schnüffelspiele, Tüftelspiele etc.), damit sein Wohlbefinden gesteigert wird.

 

Zurzeit zeigt er noch Unsicherheit und aggressives Verhalten fremden Menschen und manchen Hunden gegenüber, da er dahingehend bereits schlechte Erfahrungen gemacht hat. Mit Hündinnen und älteren und gleichzeitig entspannten Rüden versteht er sich ganz gut. Playdates hatten wir aber seit längerer Zeit nicht mehr.

 

Eddi lernt gerade, sich zu entspannen und zur Ruhe zu kommen, da er stark auf Reize reagiert und deshalb in der Vergangenheit selten genügend Schlaf bekommen hat. Seit 6 Wochen  unterstützen wir ihn in Absprache mit verhaltenstherapeutischen Tierärzten mit dem Medikament Fluoxetin, das dafür sorgt, dass sein Stresslevel gesenkt, seine Impulsivität gedämpft und seine Bereitschaft zur Kooperation erhöht wird.

 

In den drei Jahren, die er bei uns lebt, gab es einen Beißvorfall und ca. fünf Situationen, in denen er abgeschnappt hat. Möglicher Ausgangspunkt des Beißens war ein traumatisches Erlebnis mit einer Person, die mit verbaler und physischer Strafe gearbeitet hat, sodass das Grundvertrauen des Hundes in Menschen erschüttert wurde. Sehr kleinschrittig, feinfühlig und positiv bauten wir dieses Vertrauen wieder auf, indem wir bedürfnis-/bindungsorientiert (Geschirr und Leine auf Signal gesetzt, reizarme Spaziergänge, Körpersprache lesen, um Grenzüberschreitungen zu vermeiden etc.) mit ihm trainieren und unser Zusammenleben möglichst stressfrei gestalten, sodass Eddis Stressfass nicht überläuft.

 

Eddi lernt Signale überaus schnell. Gelerntes kann er im häuslichen Kontext sehr gut, in der Öffentlichkeit allerdings nur sehr schwer bzw. gar nicht anwenden, wenn er Stresssituationen ausgesetzt ist. Oftmals befindet er sich regelrecht in einem Tunnel, wenn er mit äußeren Reizen wie fremden Menschen, Hunden, Traktoren und Autos konfrontiert wird. In diesen Momenten ist er sehr angespannt sowie gereizt und reagiert kaum bis gar nicht auf Anweisungen. Sein Verhalten hat sich in diesen Bereichen jedoch bereits durch das Fluoxetin verbessert. Mittlerweile zieht sich Eddi phasenweise selbstständig zurück, um zu ruhen oder zu schlafen. Signale im Garten kann er immer besser ausführen, wenn es darum geht, von Fahrradfahrern, Traktoren etc. abzulassen.

 

Herausforderungen/derzeitige Baustellen

  • Vertrauensaufbau ist unbedingt notwendig und Voraussetzung für ein Zusammenleben mit Eddi
  • Training mit dem Maulkorb ist fast beendet
  • Medical Training begonnen
  • Ruhezone wird demnächst aufgebaut
  • Ressourcenverteidigung noch nicht bearbeitet
  • Besuch nur eingeschränkt möglich (Eddi muss weggesperrt werden, hat dabei aber Stress)
  • Kein Besuch beim Tierarzt möglich, da Eddi misstrauisch und aggressiv gegenüber ärztlicher Behandlung ist (à daher Impfung nicht aufgefrischt)
  • Derzeit kein Urlaub möglich, bzw. wagen wir es nicht, mit Eddi und Baby zu verreisen
  • Leinenführigkeit nur eingeschränkt vorhanden (vgl. äußere Reize)
  • Territorialverhalten ausgeprägt (seit der Gabe von Fluoxetin ist hier eine Verbesserung erkennbar)

 

Wichtige Signale, die Eddi ausführen kann:

  • Pfotentarget, Kinntarget
  • Handtouch
  • Warte
  • Leine
  • Geschirr
  • Pfote geben
  • In verschiedene Räume geschickt werden

und viele mehr…

 

 

Insgesamt...

 

... glauben wir daran, dass Eddi im Kern ein lieber Hund ist, weil er uns das auch oftmals zeigt. Er reagiert bei der richtigen Behandlung von fremden Menschen auch nicht aggressiv. Wir haben ihn am Anfang zum Teil nicht richtig behandelt, was dazu geführt hat, dass wir uns gegenseitig nicht mehr richtig vertrauen, weil beide Parteien Angst haben, erneut etwas falsch zu machen. Daher schränken wir uns mittlerweile extrem ein und wagen keine Experimente mehr. Auch wenn es uns sehr schmerzt, lässt es unsere mentale Gesundheit und die Angst vor einer Konfrontation zwischen Kind und Hund nicht zu, dass wir uns weiterhin im Zusammenleben mit Eddi wohlfühlen.

Eine souveräne, sehr erfahrene, unvoreingenommene und bestenfalls professionell ausgebildete Person mit Geduld, Zeit und Wissen im Bereich des positiven Trainings, der Beschwichtigungssignale und Körpersprache von Hunden kann ihn sicherlich wieder zu einem glücklicheren Hund machen.

Uns ist unheimlich wichtig, dass Eddi sehr liebevoll und nicht mit physischer oder psychischer Gewalt behandelt wird. Wir sind strikt gegen Blocken, Leinezerren, Schimpfen/Schreien etc. Das positive Training hat uns schon sehr weit gebracht, aber mittlerweile haben wir keine Ressourcen mehr, mit Eddi diesen Weg bis zum Ende zu gehen.

Bei Interesse nehmen Sie bitte Kontakt unter eMail: 

NBierwirth(at)web.de oder 0160 91794798 auf. 

 

 

 

]]>
gechiptkastriertVon Privat zu PrivatGröße bis 40 cmRüdeSorgenkind
news-3280Sat, 22 Apr 2023 21:29:41 +0200Benuuhttps://www.tierheim-goe.de/vermittlung/hunde/detailansicht-hunde/benuuHalterin erkrankt...., braucht dringend ein neues ZuhauseBENUU 🐾
Mischling männlich kastriert 
Geb.15.11.2017
60 cm/ 27 kg 

Nach 4 Jahren muss Benuu sein Zuhause verlassen aufgrund Erkrankung des Frauchens.
Benuu ist gehorsam abrufbar verträglich mit anderen Hunden und könnte gerne zu einer freundlichen Hundedame dazu.
Benuu ist ein sensibler Junge er kann durch die City laufen aber angenehmer und schöner ist für ihn der ländliche Bereich wo er jetzt auch wohnt und seine jetztige Halterin extra für ihn damals hingezogen ist.
Benuu ist in Not er fühlt das es seinem Frauchen nicht gut geht und er leidet darunter sehr.
Benuu verdient es wieder glücklich und entspannt sein zu dürfen.
Seine Verpflichtung und seine Verantwortung für sein jetztiges Frauchen belasten auch ihn sehr.

Jetziger Aufenthalt von Benuu PLZ 37077 

WICHTIG: Benuu braucht aufgrund seiner Unsicherheit eine Kennlernphase ( mehrere Gassi Gänge miteinander ) bevor er sich öffnen kann.

Ansprechpartnerin 
J.Mackovic 
0551-300419 
j-mackovic@t-online.de

]]>
geimpftgechiptVon Privat zu PrivatGröße über 55 cmRüdeSorgenkind
news-3274Wed, 08 Mar 2023 14:44:54 +0100Paulinahttps://www.tierheim-goe.de/vermittlung/hunde/detailansicht-hunde/paulina-1Wunderschöner Rohdiamant....weiblich  – gechipt, geimpft, entwurmt
geboren ca. September 2019
Mischling
schwarz mit braun und weiß
ca. 49 cm
nein – erfolgt vor Ausreise
Asyl Spas in Varazdin (Kroatien)

 

Unsere Paulina kam im Dezember 2019 zusammen mit ihrer Familie in das Asyl Spas. Sie wurde auf einem naheliegenden und weitläufigen Feld gefunden, wahrscheinlich wurde sie gemeinsam mit ihren Familienmitgliedern einfach ausgesetzt. Unsere Paulina kam zusammen mit weiteren Familienmitgliedern ins Asyl Spas. Sie wurden auf einem Feld gefunden und wahrscheinlich ausgesetzt.

Bisher weiß Paulina noch nicht so recht, was sie von uns Menschen halten soll und bindet sich stark an ihre Zwingergenossen. An der Seite erfahrener Menschen, die sie nicht bedrängen und ihr ausreichend Zeit geben, wird sie Vertrauen fassen und sicherlich nach und nach und Schritt für Schritt eine treue Begleiterin werden.

Eine Wohnung oder ein Haus mit eingezäuntem Garten in einer ruhigeren Umgebung wären wundervoll, ein souveräner und gelassener Ersthund, der sie an die Pfoten nimmt, sollte ebenfalls auf sie warten.

Wenn Sie Paulina die Chance auf ein schönes Leben in Geborgenheit und Liebe geben möchten, melden Sie sich gerne bei uns

BITTE BEACHTEN: Paulina ist zur Zeit noch in Kroatien in unserem Partnertierheim. Bei Fragen oder Interesse wenden Sie sich bitte ausschließlich an die unten angegebene eMail Adresse der Vermittlerin.

Kontakt: tanja(at)lesikamail.de

]]>
geimpftgechipt
news-3273Wed, 08 Mar 2023 14:35:38 +0100Nuschahttps://www.tierheim-goe.de/vermittlung/hunde/detailansicht-hunde/nuschaKuscheleinheiten mit warmen Körbchen gesucht....Nuscha ist eine ganz besonders freundliche Hündin, welche ihr  Für-Immer-Zuhause sucht. Sie kam wie viele andere als Fundhund ins Asyl. Über ihre Vorgeschichte ist nichts bekannt.

Nuscha ist eine zauberhafte Hündin, welche besonders mit ihren einzigartigen Ohren besticht.  Sie versteht sich mit Artgenossen, Menschen gegenüber ist sie offen und freundlich. Jedwede Streicheleinheit nimmt sie dankbar entgegen und freut sich. Sie kennt das Spazierengehen an der Leine.

Die süße Zaubermaus kann auch als Zweithund in ein Zuhause ziehen. Ob Singles, Paare oder Familien machen für Nuscha keinen Unterschied, sie würde sich überall wohlfühlen. Eine Wohnung oder ein Haus wäre ebenfalls beides möglich, solange es einen kuscheligen Platz für sie gibt.

Der Besuch einer Hundeschule wird empfohlen, damit ihr die Eingewöhnung in ein eigenes Zuhause erleichtert wird und Sie mit ihr zusammen zu einer Einheit werden.

Hat die einzigartige Hündin Sie von sich überzeugt? Dann schreiben Sie doch gerne ihrer Vermittlerin Sophie, diese beantwortet gerne alle Fragen zu Nuscha.

BITTE BEACHTEN: Nuscha ist zur Zeit noch in unserem Partnertierheim in Kroatien. Auskuft über die eMail der unten angegebenen Vermittlerin.

Kontakt: sophie(at)lesikamail.de

]]>
geimpftgechiptVon Privat zu PrivatHündin
news-3271Mon, 06 Feb 2023 14:02:31 +0100Frankohttps://www.tierheim-goe.de/vermittlung/hunde/detailansicht-hunde/frankomännlich  – gechipt, geimpft, entwurmt
geboren ca. Juli 2021
Mischling
schwarz
ca. 32 cm
z. Zt, noch im Asyl Spas in Varazdin (Kroatien)

Franko ist einer von sieben Geschwistern, deren Geschichte wie so oft nie völlig geklärt werden wird. Entscheidend ist jedoch, dass sie gerettet wurden, leben und auf ein verständnis- und liebevolles Zuhause warten. Geborgenheit hatten sie bis zu ihrer Aufnahme ins Asyl wohl nur verzweifelt miteinander erlebt.

Bekannt ist, dass die sieben jungen Fellpfoten – 4 Jungs und 3 Mädchen – angeblich von einer Frau gefunden wurden, die Goga benachrichtigte. Da sie nicht wusste, wohin mit ihnen, hatte sie die Kleinen auf den Dachboden gebracht. Sie waren sehr verängstigt und wirkten verstört, als Vlado aus dem Asyl sie abholte. Außerdem bemerkte er eine Hündin, die den Welpen sehr ähnlich sah und er fragte, ob es ihre Jungen seien, was die Frau verneinte. Eine also sehr seltsame Geschichte, die wohl nie ganz aufgeklärt werden kann.

Nun wünschen wir den tapferen Geschwisterchen einen Platz, an dem sie Geborgenheit, Orientierung und Sicherheit erfahren und Teil einer Familie sein dürfen. Die meisten von ihnen haben einen etwas längeren, jedoch kaum bemerkbaren Unterkiefer, was sie in keiner Weise behindert. Aufgrund ihrer Vorgeschichte sind sie zunächst gegenüber fremden Menschen und in neuen Situationen zurückhaltend und schüchtern. Nimmt man sie auf den Arm, sind sie anfangs etwas verkrampft, entspannen sich aber dann. Eine ruhige Umgebung, Geduld und evtl. ein entspannter Ersthund würden das Einleben sicherlich erleichtern, da plötzliche laute Töne oder Geschrei sie erschrecken könnten.    

Die klein bleibenden Jungs und Mädchen eignen sich sowohl für eine Wohnung als auch für ein Zuhause mit Garten. Da sie noch keinen menschentypischen Alltag kennen, brauchen Sie eine liebevolle Anleitung, um das Hunde-1x1 zu lernen.

Der kleine Franko liebt sein Bällchen sehr und wäre wohl gerne ein großer Fußballstar geworden. Doch wenn er nachts allein in seinem Körbchen liegt, träumt er vor allem von einem warmen, kuscheligen Zuhause und einer eigenen Familie, der er seine Liebe schenken darf. Möchten Sie Franko seinen sehnlichsten Traum erfüllen? Dann melden Sie sich gerne bei seiner Vermittlerin Kati Binder.

Kontakt: kati(at)lesikamail.de

 

]]>